ASC Clubmeisterschaften 2015

Erstellt: Montag, 23. November 2015 Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 21. April 2016 Geschrieben von Super User

Sieger A-Meisterschaft: Daniel Bart
Sieger B-Meisterschaft: Peter Heinig

Erstmals 2014 wurden die ASC Clubmeisterschaften ausgetragen, erfunden, initiiert und bestens organisiert von unserem Vorstandsvorsitzenden Manni Kriebs. Ausgespielt werden sie in zwei getrennten Turnieren, zuerst die B-Meisterschaft, bei der die vorab vom Vorstand bestimmten vermeintlich 8 stärksten Vereinsspieler - allesamt Vertreter der 1. oder 2. Mannschaft – nicht teilnehmen können. Die 8 besten der B-Meisterschaft qualifizieren sich für den A-Wettbewerb.
War letztes Jahr das Interesse noch überschaubar (7 bzw. 8 Teilnehmer), so hieß es dieses Jahr „volle Auslastung“, insg. 23 Spieler, darunter unser 9-Jähriges Supertalent Vincent, und natürlich unsere Potting-Queen Patricia.
Gewinner der diesjährigen B-Meisterschaft wurde Peter, herzlichen Glückwunsch!!

Platzierten der A-Meisterschaft 2015
Platzierten der A-Meisterschaft 2015

Er setzte sich in einem absolut A-klassigen Finale mit 2:1 gegen Bernd durch. Die Plätze 3 und 4 gingen an Josef und Dietmar.
Gestern nun fand das A-Turnier statt und unser neuer Vereinsmeister ist ein Spieler der 2. Mannschaft, Daniel, und das absolut verdient, war er doch diesmal selbst von unseren starken 1. Mannschaftlern nicht zu stoppen. Im Finale bezwang er seinen dort ebenfalls etwas überraschend aufgetauchten Mannschaftskameraden Steve mit 2:1. Haushoch holte sich Daniel Frame 1, in Frame 2 fand Steve allerdings taktische Mittel gegen Daniel und konnte ihm bis zur Blackballdecision Paroli bieten. Reihenweise klapperten diverse Longpot-Versuche in den Taschen, der knappste von allen - ein Versuch von Daniel - eierte dermaßen in der Ecktasche, dass er darin liegen blieb, Steve konnte abstauben. In einem zunehmend taktisch geprägten Decider schien es so als könnte er nun die Oberhand gewinnen, Daniel kam bei den ständig von der Fußbande aus zu spielenden Bällen gehörig ins Schwitzen, schaffte es aber zum Ende selber mit zwei knackigen Snookern die wohl vorentscheidenden 20 Foulpunkte zu erzwingen. Nach ein paar finalen Pots war der Meistertitel perfekt, herzlichen Glückwunsch, auch an Steve zum Vizemeister, sowie an die beiden Kumpels Eugen und Patte, die sich Platz 3 teilten. Kompliment auch an die Viertelfinalisten Robby, Christopher, Heiko und Willi sowie an alle anderen für ihre Leistungen und Beiträge zu den zwei tollen Turnieren. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Zugriffe: 1572

Wer ist online

Aktuell sind 61647 Gäste und keine Mitglieder online